Vidio von A.L.F gewidmet für die Rettern – Sponsoren – Helfern

Sponsoren – Rettern – Helfern,sagen alle lieben Dank für dieses Video

das uns gewidmet wurde  !

Viele denken dass wir Geld bekommen, für unsere tägliche Arbeit, aber nein

das ist keineswegs so, wir tun das alles ehrenamtlich und das mit Herz.

Aber nun wurden wir entlohnt so gesagt  mit diesem schönen Video,

das ist mehr wert als alles Geld der Welt !

Zusehen dass es den Hunden gut geht,zaubert uns allen sicher ein Lächeln auf die Wangen, und gibt uns Kraft Tag für Tag Woche für Woche Monat für Monat Jahr für Jahr

umso weiter zu kämpfen,das wir noch viel mehr Hunde ein angenehmes Leben bescheren  können.

Wir alle hoffen sehr das wir bald noch solch ein Video bekommen,

mit weiteren Hunden,die dann durch unsere Hilfe wieder gerettet wurden.

Für solche Videos strengen  wir uns natürlich noch mehr an versprochen !

Im Namen aller Rettern – Sponsoren – Helfern usw.

saget   euch Michele Angelo und das gesamteTeam von EBW

1000 Dank  !!

 

——————————————————————————————————————–

EbW´s Näpfchenfüller und Sponsoren - HILFE GESUCHT

 

Um diesen, unseren, euren Wuffels immer ein leckeres Essen hinstellen zu können haben wir diese Gruppe gegründet!

Ein Näpfchen berechnen wir mit 10 € , für 104 Hunde brauchen wir ca. 1500 € monatlich also ca 150 Näpfchen-Füller / Monat!

Das schaffen wir nicht alleine. Wir werden hier Rechnungen, Überweisungen und auch BIlder Posten, des gekauften Futters und auch, selbstverständlich der Hunde die Dank eurer Spenden IMMER VOLLE BÄUCHE haben werden!

Wir sagen schon jetzt DANKE für eure HIlfe!

Spenden mit dem Vermerk Näpfchen bitte an

Sparkasse Bensheim EbW KontoNr.: 2113736 BLZ: 509 500 68
IBAN : DE02 5095 0068 0002 1137 36 BIC: HELADEF1BEN Paypal: ein-bisschen-waerme@gmx.de

WERDE NÄPFCHENFÜLLER

Hier geht es zur Gruppe : https://www.facebook.com/groups/723128117786552/

Ein Bisschen wärme Tierschutz Michele Angelo MA Tierretung Tiere

 

104 Hunde brauchen auch stetis Futter!

EbW´s Näpfchenfüller und Sponsoren - HILFE GESUCHT Um diesen, unseren, euren Wuffels immer ein leckeres Essen hinstellen zu können haben wir diese Gruppe gegründet!

Ein Näpfchen berechnen wir mit 10 € , für 104 Hunde brauchen wir ca. 1500 € monatlich also ca 150 Näpfchen-Füller / Monat!

Das schaffen wir nicht alleine. Wir werden hier Rechnungen, Überweisungen und auch BIlder Posten, des gekauften Futters und auch, selbstverständlich der Hunde die Dank eurer Spenden IMMER VOLLE BÄUCHE haben werden!

Wir sagen schon jetzt DANKE für eure HIlfe!

Spenden mit dem Vermerk Näpfchen bitte an

Sparkasse Bensheim EbW KontoNr.: 2113736 BLZ: 509 500 68
IBAN : DE02 5095 0068 0002 1137 36 BIC: HELADEF1BEN Paypal: ein-bisschen-waerme@gmx.de

WERDE NÄPFCHENFÜLLER

Hier geht es zur Gruppe : https://www.facebook.com/groups/723128117786552/

 

Danke fürs durchlesen sagt euch das
Team EbW www.Ein-bisschen-Waerme.de & Michele Angelo www.Micheleangelo.de

 

UNSER HOFFNUNGS-BAUM DES LEBENS

Ein bisschen wärme

Ein bisschen wärme

 

Diesen Baum werden wir schmücken, jede Spende wird den Baum mit Lebensfreude füllen, 125 € kostet im Schnitt eines der Hundeleben, die wir retten werden, jeh 125 € wird ein Stern im HIntergrund erleuchten.

Wir wünschen uns viele Kugeln, Kerzen und Kleinigkeiten an diesem Baum …. damit wir bald einen schönen bunten, lebensfrohen Weihnachtsbaum haben ….

So unsere Idee …. selbstverständlich werden wir euch über alles auf dem Laufenden halten ….. morgen starten wir mit dem Baum des Lebens für die Seelen, die wir zu retten in der Lage sind!

+++ UPDATE +++ UNSER HOFFNUNGS-BAUM DES LEBENS +++

TEILT DEN BAUM ! wir würden gerne am Wochenende gehege für 8 !!! Hunde bauen, …….. BITTEEEEEEEEE

Liebe Freunde!
Bereits gestern haben wir schon 4 Sterne zum leuchten gebracht.
4 Sterne, weil ein Stern ein sicher gerettetes Hundeleben ist! Ein Gehege kostet uns mit guter Hütte und allem 500€ , somit haben wir schon nach 2 Tagen 4 Sterne am Himmel.

Der Baumschmuck stellt die Spender dar, lasst uns den Baum gemeinsam schmücken und damit Leben retten!
Jede Spende bekommt eine Nummer an unserem Baum!

Kommt, wir gestalten einen Hoffnungsbaum!!!! Der Baum der Hundeleben rettet!
Am Wochenende wird das erste Gehege gebaut, und die ersten Hunde können reserviert werden um bei uns einziehen nach Freigabe!

Wir wissen, es wird behauptet, dass es keine Hunde mehr gäbe, das stimmt allerding nicht, unsere Tierschützerin hat sich gestern die Informationen geholt, dass Tiere zu retten da sind und dies auch möglich ist! Somit haben wir keinen Grund nicht zu handeln….

Wir können Hundeleben retten und werden das auch tun, mit euch gemeinsam schaffen wir das!

Ihr Leben ist das einzige was diese Geschöpfe haben… lasst uns für sie kämpfen, TEILT und unterstützt uns bitte dabei!

Das Team EbW und Love & Passion 4 dogs sagen von ganzem DANKE !!!

Update Spendeneingänge:

240 € Anxxx L. 1
240 € Vexxx Alxxx 3
20 € Caxxx Zaxxxx 2
45 € Inxxxx Reigxxx 4
30 € Walter Diehxxx 5
20 € Maria Mixxx 6
25 € Brigitte Sexxxxx 7

620 € UPDATE 26.11.2014

 

Danke fürs durchlesen sagt euch
Michele Angelo
www.Micheleangelo.de

Unser neues Projekt – Love & Passion 4 dogs !

AUF EIN NEUES !
Über einen Monat ist es her, dass wir die Zusammenarbeit mit Petra gezwungenermaßen beenden mussten. Es flossen viele Tränen und noch immer bangen wir um die Tiere dort.
Wie sagt man dennoch so schön, …. Geht eine Tür zu, öffnet sich oftmals ein Fenster!
Auf unserer Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für unsere Dogs-Länder sind wir auf eine wunderbare Familie gestoßen. Ein Ehepaar, das sich mit Liebe und Leidenschaft den besten Freunden der Menschen widmet.
50 ! Plätze haben sie uns zugesichert, (siehe Fotos: die freie Fläche wäre für unsere Tiere!!!)
- obwohl sie aus eigener Kraft bereits 102 ehemalige Tötungshunde bei sich in der Obhut haben. Wir haben lange recherchiert und uns mit Menschen ausgetauscht, die bereits vor Ort waren, auch Vereine haben diese Menschen schon besucht. Menschen, die wir kennen, auf deren Urteil wir 100% vertrauen können, sicherten uns sogar bereits kleine Unterstützungen zu, sollten wir tatsächlich dort helfen!
Nicht einfach, nach diesem Tiefschlag sich dennoch wieder im Ausland einzusetzen, … auch für uns nicht. Und ja, wir werden und haben auch ein Projekt in Deutschland bereits in Planung, bis wir dies anstoßen können wird aber auch noch einiges an Zeit ins Land ziehen.
Wir wollen diese Tiere in Rumänien nicht ganz aufgeben. Wir fühlen uns den Tieren in Rumänien verbunden, wir sind irgendwie auch Teil dessen geworden und können uns nicht einfach abwenden.
So hoffen wir, dass Petra bereit ist, uns 50 unserer ehemaligen Schützlinge zu übergeben und stellen euch somit auch gleichzeitig den Platz vor, wo diese nach Gehegebau auch einziehen könnten!
Hier leben bereits 102 ehemalige Strassenhunde, größtenteils kommen sie aus den von uns allen bereits durch Bildmaterial gesehenen, schlimmen Sheltern um Bukarest. Bilder, die wir alle nicht vergessen werden, Erlebtes, das diese Tiere hoffentlich irgendwann verdrängen können… der Weg ist geebnet, sie werden aktuell mit Liebe und Leidenschaft auf eine gute Zukunft vorbereitet.
Wäre es dort bereits perfekt, bräuchte man unsere / eure Hilfe nicht. Perfekt ist am Ende ein eigenes Heim für jeden einzelnen von Ihnen, von allen Strassentieren weltweit. Wir , Ihr , vor allem aber die Menschen vor Ort können etwas bewegen und tun dies auch.
Alle Tiere dort sind kastriert und geimpft!
Der jüngste Hund ist ca. 1,5 Jahre alt und zu einigen gibt es auch Geschichten, die wir euch sehr gerne nach und nach berichten werden.
Was wollen wir denn nun mit eurer Hilfe für diese Tiere dort bewegen?
Kurzfristig
- Wollen wir am Besitzerhunde Projekt anknüpfen, da dort leider noch kein Hund R.E.C.S. registriert ist, und es bald Pflicht wird, ist dies dringend nötig!
Hierzu werden wir so schnell wie möglich eine Veranstaltung erstellen, damit diese geretteten Tiere auch bei ihren Besitzern, diesen tollen Menschen bleiben dürfen!
- Wir wollen gerne das monatliche Futter sichern und
- Wir wollen diesen Tieren durch den Winter verhelfen Langfristig
- Wollen wir den Tieren dabei helfen, Familien zu finden und
- Ein kleines Paradies für diese dort lebenden Tiere errichten
Außerdem wird mit den Tieren trainiert und geübt, damit sie sich in ihren neuen Familien auch gut zurechtfinden können. Bis jetzt sind nach Einschätzungen der Familie ca. 20 Tiere derart traumatisiert und/oder zu alt, um sich in einer Familie zurechtfinden zu können, diese dürfen selbstverständlich dort liebevoll umsorgt leben. dies aber am Rande für euch zunächst als Info.
Ein Patenhunde-Konzept schwebt uns aktuell nicht vor, 1. Hoffen wir noch immer auf weitere 50 ehemalige Dogs-Länder, und 2. müssen wir uns auch wieder neu orientieren.

Wir freuen uns auf jeden Fall euch unser neues Projekt :
Love & Passion 4 dogs
Info : https://www.facebook.com/pages/Love-Passion-4-dogs/1537935206441331?skip_nax_wizard=true&ref_type=bookmark
vorstellen zu können!
Weitere Infos werden selbstverständlich folgen!

Danke fürs durchlesen sagt euch

Michele Angelo & das gesamte

Team von Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.

Levi wurde gefunden !! Wir wurden belogen !

Levi wurde gestohlen

 

Ich Michele Angelo und sicherlich viele hier sind empört fassungslos und es ist nicht mit Worten zu fassen, was nun kommt im unteren Schreiben, ist in keinster Weise gerechtfertigt und ich selbst kann es nicht verstehen, und bin mehr wie fassungslos !

Und frage diejenigen die das zu verantworten haben was das soll ?

Was denkt ihr was wir ( Tierschützer – Tierretter ) den ganzen Tag machen ?

Däumchen drehen -warten bis wir ein Notruf erhalten ?

Nein dafür haben wir keine Zeit, denn leider ist es so das stündlich und das 24 h am Tag die Telefone klingeln und wir ein Notruf erhalten, so dass wir schnellstmöglich reagieren müssen, umso das Schlimmste zu verhindern oder zu vermeiden.
Noch zu erwähnen ist das die meisten hier ehrenamtlich arbeiten so wie ich Michele Angelo
unser Freizeit und darüber hinaus für die Tiere da sind.

Mal zur Info an diejenigen die dies nun zu verantworten haben.

In dieser Zeit wo wir alle uns um Levi gekümmert haben bzw. Fotos erstellt haben – verteilt haben zum Beispiel so wie ich Michele Angelo einem
Blog ( http://blog.micheleangelo.de/?p=675 ) verfasst habe, konnten wir einige Fälle nicht annehmen – bzw. helfen wo es eigentlich sehr notwendig und wichtig gewesen wäre .
Ihr sollt euch schämen für dieses für mich immer noch mieses verhalten, gegen alle hier, besonders gegen die Tiere die in dieser Zeit keine Hilfe von uns bekommen haben.
Wenn ihr noch etwas Grips in eurem Hirn habt, dann stellt euch diesen Thema und entschuldigt euch in aller Öffentlichkeit, denn dann habt ihr noch ein wenig Charakter !!
Verfasst – geschrieben von Michele Angelo

(Bei dringenden Fällen Email: Tierschutz@micheleangelo.de )

Nun folgt Wie oben angekündigt das Schreiben :

Wir wurden belogen, beschimpft, bedroht! Man machte Tierwald schlecht so gut es ging.

Wir haben aber nicht aufgegeben!

Gestern abend haben wir die Bestätigung erhalten, dass Levi von seiner PS nicht gestohlen wurde, sondern einfach abgegeben wurde.
Wir wurden von vorne bis hinten belogen. Man machte gegen uns Stimmung und hetzte Menschen auf! Manche von uns wurden sogar angezeigt!

Wir möchten hier kein weiteres Statement abgeben. Seid Euch aber sicher, dass wir hier alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen werden, die man in Deutschland für diesen Tatbestand zur Verfügung hat!

Unten könnt Ihr nochmals das ” Statement” der PS nachlesen, dass sie selbst in Facebook verbreitet hat!!

Wir sind sprachlos!!!!

Klarstellung – Tierwald e.V ( Levi wurde gestohlen )

Ich bin die Pflegestelle von Levi + Geschwister und „Mutter“.
Es werden Lügen verbreitet auf kosten von mir und meiner Familie .
Ja, Levi wurde hier gestohlen und auch die Papiere ALLER Welpen und Pflegevertrag, die Welpen waren hier in einem Welpen-Raum mit Zugang zur Terrasse und Garten. In diesen Welpen-Raum befand sich alles was die Welpen betrifft , Pässe, Vertrag , Hefte mit Gewicht Entwicklung usw., Medikamente.

Richtig ist auch das wir kurz außer Haus waren als Levi gestohlen wurde, die Tür zu der Terrasse ging nicht mehr abzuschließen , da die Welpen die Türdichtung kaputt gemacht haben , was dem Tierwald e.V auch bekannt war. Zugang zu unserer Terrasse kann sich nur jemand verschaffen der sich wirklich auskennt Bzw die Gepflogenheiten der Nachbarschaft kennt.
Das dieses unser Fehler war , wollen wir gar nicht Abstreiten!
Wir haben nach dem geschehen dem Tierwald e.V garantiert das die Welpen nicht mehr unbeaufsichtigt bleiben.

Als uns auffiel das ein Welpe verschwunden ist , bin ich sofort zur Polizei gefahren und habe Ihn als Vermisst gemeldet. Ich habe auch sofort den Vorstand informiert und die Aktennummer weiter gegeben.

Der Tierwald e.V ist sofort massiv auf mich los gegangen , hat Behauptungen aufgestellt weil ich mit der Vermittlung der Welpen nicht zufrieden war. Bei Levi’s Endstelle hat sich leider raus gestellt das die schon dort lebende Hündin auch Welpen sehr stark zurecht weist wenn es um ihr gebuddeltes Loch , ihr Spielzeug , ihre Tannenzapfen etc. geht. Mit dem Vorstand war also abgesprochen , das die Zusammenführung der dort lebenden Hunde und Levi hier vor Ort statt finden soll das ich eingreifen kann. Die Endstelle reagierte darauf hin leider nicht mehr, Levi war als erster von den Welpen „in festen Händen“ . Die Familie hat Levi ganz oft gesucht und die beiden Frauen der Familie haben sich mit Herz und Seele gekümmert und auch mal mit angepackt.

Umso weniger verstehe ich warum sie die Zusammenführung hier vor Ort nicht wollten.
Es wurde uns dann noch beigetragen das der Herr der Familie auch gerne Welpen von seiner Hündin hätte und wohl auch schon Plant, auch das habe ich an den Vorstand weiter gegeben. Von einer Vorsitzenden hieß es , die „Schutzgebühr“ ist nicht Überwiesen , wenn sie bis (?) nicht Überwiesen sei bekäme er den Hund nicht. Von einer anderen Vorsitzenden hieß es, er bekäme den Hund sowieso nicht. Für mich war bis zum Schluss unklar , bekommt diese Familie Levi oder nicht?! .

Ja, ich war auch mit der Vermittlung anderer Welpen hier sehr unzufrieden , da Leute von weit weit her , kommen konnten uns sich einen Welpen in dem sie sich auf einen Bild (wo sie 3 Wochen waren ) „verliebt“ haben, mit nehmen konnten. So was kenne ich einfach nicht und dafür habe ich auch einfach zu viel Herz.

Auf der Seite Levi-wurde-gestohlen wird geschrieben , das ich drohe den Welpen zu verschaffen -
es war lediglich so gemeint das ich Levi zu den Nachbarn rüber gebe wenn die ES ohne Zusammenführung Levi holen will .
Auf der Seite wird auch behauptet wir würden Levi nicht suchen – Wie kann Tierwald e.V das beurteilen und behaupten?
Weil wir nicht gemeinsam mit dem Tierwald e.V suchen? Eine Zusammenarbeit ist einfach nicht möglich!

Dann wird behauptet ich würde alle beteiligten blockieren , ja ich habe einige der Leute bei Facebook blockiert aber noch lange nicht alle ! Außerdem haben sie unsere Telefonnummer und E-Mail Adresse.
Es wird behauptet die Polizei hat keine Einbruchspuren gefunden , die Polizei hat hier nicht einmal nach Einbruchspuren gesucht !!!!!!!!!!!

Es wird behauptet der Tierwald e.V hätte bei mir Hausverbot , lediglich eine Person vom Tierwald e.V hat bei mir Hausverbot !!!

Es ist nur ein kleiner Teil an lügen vom Tierwald e.V hier aufgelistet.

Ich habe dem Tierwald e.V eine E-Mail geschickt , das ich die Welpen nach Deutschen Tierschutz Gesetz vermittel und nicht nach Kroatischer Willkür (D.h nicht so wie eine Katalog Bestellung)
Natürlich werden Interessenten vom Tierwald e.V bevorzugt.

Darauf hin kam die Tierwald e.V Vermittlerin mit Polizei und holte die Welpen von ihrer „Mutter“ weg. Keiner konnte sich Verabschieden, sie sind einfach in völlig fremde Hände gekommen ohne ihre „Mutter“ ohne die gewohnten Menschen ohne die anderen Hunde von hier mit denen sie Tag täglich spielten. Viele viele Kilometer auf einen Hof nach Bayern wo vorher schon einige Hunde an ansteckenden Krankheiten Starben.

Ob diese Welpen wohl angst hatten?

In einer 10 Minuten Aktion vom bisherigen „zuhause“ einfach zu fremden Menschen ins Auto und Stundenlange fahrt? Dort wieder Fremde Menschen ,fremde Hunde?

Nun, da mein Name in einer sehr sehr kleinen Stadt dank dem Tierwald e.V gerade durch den Dreck gezogen wird und ich auch die Verantwortung für mein Enkelkind habe (was den gleichen Namen trägt) das bald in den Kindergarten kommt , hoffe ich das dieses die richtigen Menschen lesen.

Info : https://www.facebook.com/pages/Levi-wurde-gestohlen/757125700977281

Danke fürs durchlesen sagt euch Michele Angelo

Bei dringenden Fällen Email: Tierschutz@micheleangelo.de

 

DOGS-LAND

SOOOOOO ihr LIEBEN… abschließend zu unserer Reise nun dieses Video mit weiteren Informationen im Text!

DOGS-LAND-DOGS oder :

Wie wir mit unseren/euren Mitteln in 4 Monaten weiteren 250 Hunden ein LEBEN schenkten!

Hier unser/euer kompletter Einblick in das, was wir sahen als wir vor Ort waren

Für euch geschnitten, musikalisch hinterlegt …. Nehmt euch ein Käffchen, Saft, Wasser, Prosecco, Bierchen … wie auch immer und lasst es auf euch wirken!

WIR freuen uns, dass unser „Youngster“ TIM uns allen wie wir hier sind dieses Video erstellt hat!

BUDDELN ausdrücklich erlaubt, DIE Dogs-Land-DEVISE!

Bitte aber alle friedlich und in Einklang miteinander!

Ein Wunsch den Petra und wir haben….. na, es klappt doch, wie ihr seht. Raufbolde werden getrennt, Rudelhaltung – unser Wunsch. Sozialisierte 4-Beiner die ausserhalb der Gefahren, die das Hundeleben in Rumänien normalerweise mit sich bringt, buddeln, spielen und sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen können.

Apropos SONNE :

die Strohhütten haben den Winter ihren Dienst getan, nun seht ihr auch erneuerte Bauten die Schutz vor Sonne geben.

Apropos weitere Bauten:

WIR bauen noch immer!!! An der Krankenstation ist noch einiges an Gehege- Bedarf, ja das stimmt, auch brauchen wir noch weitere Unterstände am DOGS-LAND, Wind und Wetterfest sollen sie sein,….. Eine Firma und unsere Jungs sitzen an Plänen um die schnell hochgezogenen Zäune die aktuell noch einem Labyrinth ähneln in Strukturen zu bringen die die Arbeit erleichtern. Wir haben nun auch einen Vor-Arbeiter, der genau weiss, was wir, Petra unddie Hunde zukünftig auch benötigen um Dogs-Land und Krankenstation fachmännisch zu planen. Unser langfristiger Plan ist das aktuelle „Wirrwarr“ zu entschlüsseln, einen Mittelgang zu haben und feste Bauten, auch vor unseren Hunden abbruchsicher

Tagelöhner werden und wurden auch immer mit eingespannt. Nun auch mit einem Menschen, der Petra bezüglich der Führung des Baupersonals (wenn man dies so nennen kann) unterstützend beiseite steht, denn ja, das alles kann eine Frau tatsächlich nicht alleine ohne Hilfe an ihrer Seite stämmen…. Diese haben wir nun!

-> es ist ein langer Weg, aber ohne Start kein Ziel!!!

Den Hunden sind zerspielte Unterstände wahrlich nicht so wichtig, sie brauchen Schutz vor Wind und Wetter! Wie dieser Ausschaut , wird ihnen egal sein…. Wir bauen mit dem was wir haben, was wir bekommen und was uns möglich ist!

Im Speptember werden weiterhin unzählige Kisten aus denen Hundehütten schnell erreichtet werden können die Reise nach Giurgiu antreten…. Diese dann schon mal einsetzbar gegen Kälte und Schnee…. Auch den kommenden Winter werden wir nicht aus den Augen verlieren, seid euch sicher!

Hundeleben:

250 gerettete Hunde innerhalb 4 Monaten…. Eine Herausforderung der wir uns stellten…. Noch keinesfalls perfekt umgesetzt, aber …. SIE LEBEN , und das nicht in kleinen Käfigen zu x-Hunden eingepfercht, nicht in der Angst vor bösen Menschen und generell frei von Furcht.

Wo Hunde buddeln, spielen, springen gibt es immer etwas zu tun! Am Dogs-Land haben wir konstant 2 Menschen beschäftigt, zudem eben unsere weiteren fleissigen Helfer, auch an der Krankenstation, wo sich größtenteils unsere Junghunde befinden. Wir brauchen diese fleissigen Bauhelfer, 2 Menschen schaffen die Instandhaltung unserer aktuellen Unterstände leider nicht!

-> Auch hier, bei der Hilfe der Finanzierung der Tagelöhner brauchen wir immer Unterstützung!

Neugierige Blicke bekommen alle fremden Besucher ab, reges Treiben herrscht dann, jeder möchte wissen wen er da erschnuppert….

UND ??? WER ERKENNT SEINEN PATENHUND?

Unsere Finanzierung:

Ja, wie lässt sich das alles stämmen….. wir brauchen euch!!!

An der Krankenstation ist der Tierarzt Dr. Funieru aktuell täglich, Räudemilben bekämpfen und auch Infektionskranheiten die die kleinen in sich tragen…..

Wir brauchen immer Hilfe bei der Begleichung unserer Vet Kosten, damit wir langfristig gesunde, geimpfte und auch kastrierte Hunde bei uns miteinander leben lassen können….

Futter wird weitestgehend durch unsere Patenschaften gedeckelt, aber auch hier suchen noch einige unserer 4 Beiner ihren eigenen Futterpaten.

Baukosten, ja die haben wir, und ja, um unsere Langfristige Planung auch einhalten zu können bedarf es auch hier an finanzieller Unterstützung!

Arbeiter, nötige Ausgaben für Tierarztfahrten etc. finanzieren wir durch allgemeine Spenden die uns erreichen, deshalb : wir freuen uns immer über jede noch so kleine Unterstützung!!!

OHNE EUCH SPENDER wären diese Tiere größtenteils TOD!

EURE Unterstützung lässt uns gemeinsam diesen Traum leben. Bitte seht es uns nach, dass nicht alles „wie geleckt“ ausschaut…wir sind dran, wir wollen, dass es den Tieren gut geht… aber wir sind auch realistisch, wir haben ein Projekt in RUMÄNIEN , einem Land, in dem wir unseren gewünschten Standard sehr schwer erschaffen können!

WE HAVE A DREAM !

*****Giurgiu´s Strays, animals with soul, we don´t let them alone! *****

Viel Freude mit dem Video, euer Verein ein bisschen Wärme Deutschland e.V. !

Wer uns unterstützungswürdig findet mit unserem Dogs-Land, der kann uns sehr gerne – auch gegen Spendenbescheinigung dabei helfen dieses Dogs-Land zu einem wahrhaften Dog-Dream zu machen!

Von Herzen : DANKE euch allen !!!

Spendenkonto:

Sparkasse Bensheim

KontoNr.: 2113736

BLZ: 509 500 68

IBAN : DE02 5095 0068 0002 1137 36

BIC: HELADEF1BEN

Paypal: ein-bisschen-waerme@gmx.de

Danke fürs durchlesen sagt Michele Angelo  und das gesamte  Team von

Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.

Paten gesucht !

Dogs-Land Patenhunde
Für die Hunde in diesem Album werden Paten für eine Futterpatenschaft gesucht! Mit nur 15€ im Monat könnt ihr einen der Schützlinge in diesem Album mit Futter versorgen. Jeder unserer Paten bekommt eine schöne Urkunde, damit er seinen Patenhund immer bei sich hat. Und so einfach geht es: Einfach unter dem Foto des ausgesuchten Hundes seinen neuen Namen, den Ihr für ihn ausgesucht habt, schreiben und uns eine Nachricht schicken, mit dem Link zu dem Hund und eurer Adresse für eure Urkunde. Die aktuellen Bilder eurer Schützlinge bekommt ihr in den alphabetischen Alben hier auf der Seite zu sehen.
Überweisen, am Besten mit Dauerauftrag zum 15. des Monats, könnt ihr auf unser Vereinskonto:
Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.
Sparkasse Bensheim
KontoNr.: 2113736 BLZ: 509 500 68
IBAN : DE02509500680002113736 BIC: HELADEF1BEN

Paypal: ein-bisschen-waerme@gmx.de
Verwendungszweck ” Patenhund”
Wir freuen uns auf neue Paten! Euer EbW Team

Weitere Infos und Bilder findet ihr hier :

https://www.facebook.com/pages/Dogs-Land-Patenhunde/839073492784978

 

Danke fürs durchlesen sagt euch Michele Angelo und das gesamte  Team von
Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.

#Tierschutz #Tiere  #Tierrettung
#Rumänien #Notfall #Strays #Tierheim #Shelter #Europa #EBW #StopKillingDogs #MicheleAngelo #Micheleangelo

 

 

Die Geschichte der Töpfe

Ein Bisschen Wärme  Die Geschichte der Töpfe

Im März sammelten wir alte Töpfe, als Futternäpfe für die Welpen, damit sie beim Toben nicht so leicht umgeworfen werden. Sie kamen im Transporter nach Giurgiu und dann sahen wir auf keinem Foto einen Topf. Wo waren sie hin?
Des Rätsels Lösung war, sie standen blitzeblank und sauber im Schrank, weil es nicht in die Vorstellungen von Rumänen paßte, so gute Töpfe für die Hunde zu nehmen.
So entstehen Mißverständnisse zwischen Menschen! Wir hatten es zwar öfters Petra gesagt, aber sie hatte es nicht verstanden.
Jetzt konnten wir die Geschichte der Töpfe und ihren Verwendungszweck erklären und nun fressen die Welpen ihr Futter nicht mehr vom Boden! :)
Weitere Bilder von Welpen findet ihr hier :
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.804501159584310.1073742251.155011171199982&type=1

Danke fürs durchlesen sagt euch Michele Angelo und das gesamte  Team von
Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.

#Tierschutz #Tiere  #Tierrettung
#Rumänien #Notfall #Strays #Tierheim #Shelter #Europa #EBW #StopKillingDogs #MicheleAngelo #Micheleangelo

Reise von 3 Mitgliedern nach Giurgiu vom 28.06.-29.06.2014

Reise von 3 Mitgliedern nach Giurgiu vom 28.06.-29.06.2014Thema 1 – Baumaßnahmen und weitere Gehege

An Ostern waren Mitglieder unseres Vereins bei Petra. Damals haben wir besprochen, dass die Strohhütten ausgetauscht werden müssen gegen Sonnenunterstände, sowie weitere Schattenplätze in jedes Gehege hinzu müssen. Das wollte auch Petra. Aber wegen diverser Kommunikationsprobleme wussten wir nicht, ob denn diese Baumaßnahmen auch durchgeführt wurden.

Immer wieder wurden wir und ihr vertröstet.

Bei einer Distanz von 2000km schwindet innerhalb von zwei Monaten dann auch sehr schnell der Glaube an das, was berichtet wird, wenn keinerlei Bilder existieren. Man sagte uns, es würde etwas gebaut, man erzählte uns davon, jedoch blieben eben besagte Bilder aus.

Wir haben generell zu Petra ein sehr vertrautes und gutes Verhältnis.

Deshalb war es für uns alle unerklärlich: Was geschieht in Giurgiu? Was ist mit den Tieren? Warum bekommen wir keine Bilder ? Diese Fragen beschäftigten uns.

Wir haben gedrängt, gebeten, und letztendlich auch Petra unter Druck gesetzt, was dann dazu führte, dass wir uns vor Ort ein eigenes Bild zu machen wollten. Keine schöne Situation, auch für uns nicht. Wir selbst wussten nicht was uns erwartet, wir waren unsicher willkommen zu sein, wir haben uns große Sorgen gemacht, wie ihr auch.

Davor waren Besucher bei Petra, auch der Bericht des Besuchs konnte uns leider nicht aufatmen lassen. Da wir nicht selbst vor Ort waren, war es umso wichtiger nun, dass wir, der Verein sich selbst ein eigenes Bild der Situation macht.

Vielleicht haben wir mit unserem Statement an euch vorschnell agiert, das müsst ihr entscheiden, aber wir wollten euch über das, was geschieht auch informieren. Unser Anspruch und auch euer gewohnter Report über die aktuellen Zustände.

Wir wissen sehr wohl, dass auch wir die Verantwortung für diese Hunde nicht einfach abgeben können, und obschon es diese Konflikte gab, wollten wir mit eigenen Augen sehen und auch Lösungen finden. Deshalb machten wir uns auf dem Weg.

Um sprachliche Barrieren zu vermeiden nahmen wir Kontakt zu einer Dolmetscherin auf, eine offizielle, niemand der mit uns oder Petra in irgendeiner Form privaten Kontakt hat.

Kurzerhand war der Flug gebucht und wir saßen im Flieger nach Rumänien zu Petra ohne zu wissen was nun auf uns zukommen würde.

Wir trafen uns, wir diskutierten, wir suchten Lösungen, wir versuchten ein Gefühl dafür zu bekommen in welche Richtungen Petra tendiert und wir machten uns ein Bild der Gesamtsituation. Petra war von beginn an Bereit das Gespräch mit uns zu suchen.

Das heisst nicht, dass wir friedlich miteinander kaffee tranken, nein, wir hatten harte Stunden, anstrengende Stunden für uns ALLE. Aber wir wollten Lösungen, Petra und Wir waren willens diese Dinge auszudiskutieren. In ihrer und unserer Sprache, ohne eine Dolmetscherin wäre dies in der Form niemals möglich gewesen.

Nach einigen Stunden sind zwei von uns dann gemeinsam mit Petra und der Dolmetscherin auf den Weg zu Dogs-Land und unserer Krankenstation aufgebrochen.

Eine erste Bestandsaufnahme liess uns aufatmen.

Bauliche Maßnahmen sind im Gang, und wurden auch getätigt. Unterschiede zwischen Ostern und heute sind erkennbar und dies zum positiven hin.

Das heisst nicht, dass nicht noch sehr, sehr viel Arbeit auf uns zukommt. Das heisst aber auch, dass etwas getan wurde, und dass wir erkennen konnten, dass man willens ist den Tieren das, was sie brauchen auch zu geben.

Es gibt an beiden Standorten weitere Gehege, es gibt an beiden Standorten Unterstände gegen die Sonne, und vor allem ist man dabei weitere Gehege und Unterstände zu bauen.

Dieser Sommer ist bis dato in Rumänien noch gar nicht wirklich da, es hat so viel geregnet, dass in Rumänien die Ernte um 30% einbrach, auch mit diesen Witterungsbedingungen musste Petra umgehen, und wir müssen dies leider auch. An guten Tagen wurde gebaut, an guten Tagen fanden Verbesserungen statt. Über das Tempo lässt sich aus deutscher Sicht diskutieren, allerdings müssen wir selbst uns auch eingestehen, dass wir eben in einem Land wie Rumänien agieren und dort dauert sehr vieles wesentlich länger als hier in unseren Regionen. Das ist leider einfach so, daran werden wir so schnell nichts ändern können ABER auch dafür haben wir eine Lösung, eine die greifen und fruchten kann. Hierzu aber später mehr.

Insgesamt, als Fazit zum Thema

**Baumaßnahmen und weitere Gehege**, können wir euch sagen:

Es ist einiges geschehen wie ihr selbst auf unseren Bildern sehen könnt. Petra ist ebenso wie wir noch immer auf unserer Linie. Sie wird und will dafür sorge tragen, dass alle Tiere langfristig auch in Gehegen leben können, nicht in Provisorien, nicht in Räumen die nicht Artgerecht sind.

Im ersten Step ging es ihr darum das die Tiere LEBEN! Weiterführende Maßnahmen um diese geretteten Leben nun auch lebenswert zu machen finden und fanden statt! Dies ist nicht nur unser Wunsch sondern es zeichnete sich sehr klar ab, dass dies auch Petras Wunsch ist und sie weiterhin bereit ist dafür Sorge zu tragen!

Viele der Hunde die auch an unserem zweiten Standort hinzu kamen leben bereits in neu geschaffenen Gehegen, und weitere werden gebaut.

Ausserdem wird sie laut unserer Absprache keine weiteren Tiere mehr dazu holen. Hunde die bei ihr aussen angebunden werden und Welpen die ihr vor die „Tür“ gestellt werden, werden wir nicht verhungern lassen. Sas kann niemand von Petra vor Ort erwarten, jedoch ist unsere Priorität ganz klar fixiert:

Unseren Hunden soll es gut gehen!

Und diese Tatsache, dieses Gefühl dessen, dass auch dies Petra wichtig ist, war für uns sehr wichtig um entscheiden zu können wie und ob es weitergeht. Wir haben gemeinsam beschlossen, dass wir Petra dabei weiterhin helfen werden diese Tiere ordentlich zu versorgen. Das Wort GEMEINSAM spielt für uns eine sehr große Rolle in all dem. Ohne Petra, ohne ihren ausdrücklichen Wunsch dessen, ohne gemeinsam fixierte Ziele die wir geschaffen haben hätten wir keine Möglichkeit gehabt das Projekt fort zu führen!

Auch, und das ist wohl ebenfalls sehr wichtig, sind wir, das EbW – Team niemals unwillkommen. Petra hat uns gesagt, wir das EbW-Team sind immer wilkommen, das sollten wir doch wissen! Ihr wisst, wir hatten unsere Zweifel….. diese konnten wir ausräumen, ….. und glaubt uns, wir sind sehr froh darüber, dass wir es zwar mit temperamentvollen Menschen zu tun haben die das ein oder andere schneller und unbedacht über ihre Lippen bringen, wir aber dennoch nun wissen, dass es eben das Temperament ist, und nicht die böse Absicht.

Weitere Informationen werden folgen!

Wir haben sehr viel zu berichten. Weitere Berichte werden folgen

Der erste Einblick für euch erfolgte bereits in Bildmaterial bezüglich Dogs-Land.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.803412359693190.1073742249.155011171199982&type=1

So wie unser Feldweg zum Dogs-Land ….. keine gerade Landstrasse ist, ist das Leben leider auch nie Schwarz und Weiss. Es gibt immer etwas dazwischen. Unser Land kann mit einem Auto nur befahren werden, wenn es nicht gerade in strömen Regnet, all dies verhinderte zudem die notwendigen zügigen baulichen Maßnahmen. Der große Regen scheint vorbei, nun haben die rumänischen Bauern zwar Einbußen in ihrer Ernte aber wir das Glück, dass wir endlich weiterbauen konnten!

Danke fürs durchlesen sagt euch Michele Angelo und das Team von

Ein bisschen Wärme Deutschland e.V.

#Tierschutz #Tiere #Tierrettung #Notfall #EBW #StopKillingDogs

#MicheleAngelo

R.I.P Tiffany !!

Hilfe für Tiffany

Wir Tierschützer können nur helfen aber gewinnen können wir auch

nicht immer gez. Michele Angelo

Hallo Ihr Lieben, nochmal ein ganz großes und herzliches *danke Schön* an alle die uns geholfen und unterstützt haben.

An unsere über alles geliebte Maus, Prinzessin, Diva und unser kleiner Mausepups. Wir haben mit dir gekämpft, geliebt, gelacht und gehofft aber diese Krankheit hat uns dich genommen.

Deine Seele hat sich auf die letze Reise gemacht! Wir waren bei dir, bis sich deine Augen geschlossen haben, wir haben deine Pfötchen gehalten, dein Köpfchen mit küssen überdeckt, dir tausendmal gesagt wie sehr wir dich lieben. Wir wollten dich nicht aufgeben und gehen lassen, aber wir hatten keine andere Wahl. Heute Morgen mussten wir dein Herz auf die Reise lassen. Da wo du jetzt hingehst wir Strolchi dich abholen und ihr könnt gemeinsam über tolle Felder und Wiesen rennen, er wird auf dich aufpassen …..

Kleine Prinzessin wir danken dir von Herzen für die schönen Momente und die tollen Jahre mit dir und deine unendliche Liebe! Du fehlst uns allen von ganzem Herzen Wir werden dich ewig in unserem Herzen tragen und dich nie vergessen Eines Tages kleine Maus sehen wir uns alle wieder Wir lieben dich….

Weitere Infos findet ihr hier : https://www.facebook.com/groups/548905265227013/

Danke fürs durchlesen sagt euch Michele Angelo

#Tierschutz #Tiere #Tierrettung #Notfall #Ozontherapie #Akupunktur #Physiotherapie

#EBW #StopKillingDogs #MicheleAngelo